Hortus-Animalis Tierschutzverein
Zuhause gesucht > Hunde > Bordeauxdoggen Mix
Rasmus
Name:Rasmus
geboren: 2014
Geschlecht:maennlich
Rasse:Bordeauxdoggenmix
kastriert:ja
Sonstiges: Hier ein Video von ihm:
>>Hier Klicken<<

vermittelt!
  • Bordeauxdoggenmix
  • Bordeauxdoggenmix
  • Bordeauxdoggenmix
  • Bordeauxdoggenmix
  • Bordeauxdoggenmix
  • Bordeauxdoggenmix
  • Bordeauxdoggenmix
  •  Bordeauxdoggenmix
  •  Bordeauxdoggenmix
  • Bordeauxdoggenmix
  • Bordeauxdoggenmix

Update: 23.02.2023 - Diego läßt grüßen
Unser ehemals dürrer Diego hat sich in seinem neuen Zuhause so gut eingelebt, daß er wieder die 60 Kg Marke erreicht.
Was ein liebevolles Umfeld ausmachen kann - besonders bei einem sensiblen Molosser .... das sehen wir jetzt!
Hier seht ihr ihn auf dem Rückweg vom Tierarzt, seine Herzprobleme haben sich auch deutlich verbessert.
Ein echtes Zuhause ist eben nicht zu ersetzen.
Du hast es verdient, Großer !

Update: 13.11.2022
Ich kann euch von Rasmus erzählen (der von uns Diego gerufen wird)
Rasmus / Diego war mit mir zur Voruntersuchung, um dann einen großen Check bezüglich seines schwierigen Gesundheitszustandes nachzuschieben.
Leider kamen unsere Brandopfer dazwischen und so blieb nach der Voruntersuchung einfach keine Zeit (ich mache alle Tierarztbesuche allein!!) weitergehend zu schauen und es wurde immer wieder aufgeschoben, zeigte er sich trotz seiner Magerkeit doch recht gut aufgelegt.

Es traf sich, daß es sehr liebe Interessenten für ihn gab, die sich auch von seinem schwierigen Verhalten in der letzten Pflegestelle nicht abschrecken ließen. Einige Zeit verbrachten wir mit einander, ein Probebesuch sah vielversprechend aus, und so ist er seit ca 3 Wochen bereits dort und wird von dort aus die weiteren Untersuchungen mit seinen neuen Menschen (Pflegeeltern) durchstehen.
Bisher wurde inzwischen eine Herzschwäche festgestellt, die zunächst von einer Narkose im weiteren Verlauf der Untersuchungen absehen lassen und so muß er medikamentös eingestellt werden.

Wir lassen uns Zeit und werden weiterhin für ihn tun, was nötig ist. Bei uns nahm er irgendwann gar kein Trockenfutter mehr an (er bekam Spezialfutter für einen sensiblen Magen/Darmtrakt und wollte dann nur noch Naßfutter, allerdings sehr hochwertiges.

Seine Pflegefamilie arbeitet ein sorgsames Fütterungsprogramm mit tierärztlicher Unterstützung aus, und er nimmt sogar leicht zu!! Ich bin so glücklich, daß dieser Hund endlich einen eigenen Platz hat, wo er herzlich und sehr liebevoll betreut wird !

Es geht ihm richtig gut und ich wünsche mir so sehr, daß er noch viel Zeit haben wird, um dieses neue Leben zu genießen.
Alles erdenklich Gute, Großer !

********************************

Rasmus kam stark untergewichtig zu uns, schwache Bemuskelung. Als er nach einer Magendrehung operiert werden mußte, konnte er sich langsam erholen und in kleinen Schritten nahm er an Gewicht zu, ist immer noch viel zu dünn.


Unser erster Eindruck wurde zum Glück nicht bestätigt, daß Rasmus dauerhaft krank sei. Es geht ihm wieder gut! Er muß nur noch zunehmen.


Der sensible Rüde, der sich am liebsten auf eine Person einlassen möchte, hat offenbar eine schwierige Vergangenheit hinter sich, denn er zeigt ein starkes Mißtrauen dem Menschen gegenüber, von dem er sich beobachtet fühlt. Bei Fremden kann es auf Spaziergängen daher dazu kommen, daß er die vermeintlichen "Anstarrer" anbrummt.


Rasmus muß einen verläßlichen Menschen an seiner Seite haben, der ihm Sicherheit vermittelt, ihn aber auch konsequent führt. Anderen Hunden gegenüber verhält er sich unterschiedlich, je nachdem, wie sie auf ihn wirken. Grundsätzlich ist aber verträglich.


Rasmus kann sehr wohl mit einem anderen Hund oder auch mit einer Katze leben, wenn man sie entspannt zusammenführt, wie es etwa derzeit der Fall ist .


Seine Pflegemama bezeichnet ihn als sensibles Seelchen, das sich bei den seltenen Maßregelungen eher devot verhält. Er möchte es "seinem" Menschen doch immer recht machen!


Da Rasmus sich inzwischen eng an sein Pflegefrauchen gebunden hat, sollte er möglichst bald ein eigenes Zuhause beziehen, damit die Trennung nicht noch schwerer fällt, nach allem, was er hinter sich hat.


Von Rasmus erfuhren wir, als er bereits zum Euthanasieren abgegeben worden war. Zum Glück kam es dann anders.


Bitte teilt diesen Hund mit den Narben auf der Seele. Er hat ein dauerhaftes liebevolles Zuhause verdient.


Nähere Informationen erfahren Sie unter folgender Telefonnummer:
Andrea Wachsmann
Telefonisch erreichbar von 13 bis 18 Uhr:
05457⁄933 00 46 oder
0175⁄9057538




<< Zur Übersicht